Sie sind hier: Dresden 2010 
 


Erleb dein Blaues Wunder 

Ein Laufwochenende im April macht es möglich: Freitagabend
nach der Arbeit ging es los gen Dresden. Mit Birgit hatten wir
eine Superorganisatorin und Einheimische im Boot, mit der wir
als Stadtführerin bereits am Samstag das Elbflorenz unsicher
machen konnten. Rostbratwurst war Pflicht.

 
 
 

Und nachmittags, dann haben wir es erlebt:
unser
(auf jeden Fall mein) erstes Blaues Wunder beim Chillen
in den Elbauen. Die Brücke, die dank zwei mitdenkender
Gestalten im Krieg nicht gesprengt wurde. Darunter im grünen
Gras haben wir uns moralisch auf das völkerverständigende
Abendessen in der sehr empfehlenswerten Trattoria Stradivari
vorbereitet. Dort trafen wir 10 TSV-ler mit unseren Fans auf
10 GSVler aus Geldern, dem Westen der Republik. Läufer und
Läuferinnen aus meinem alten Team. Das Treffen war ein voller
Erfolg! Erstens kulinarisch, denn wir konnten uns auf die vom
Hause gewünschten 5-6 Gerichte einigen und zweitens fahnden
wir schon wieder nach einer gemeinsamen Teilnahme an einer
Laufveranstaltung in 2011.

Der Sonntag, unser Wettkampftag war für alle gestarteten
TSVler erfolgreich. Denn trotz Hitze (konnte nicht mal jemand
die Sonne dimmen: 25°C müssen wirklich nicht sein) haben
wir alle unsere 10 km, Halb- und Marathondistanzen
allesamt erfolgreich bewältigt.
 Wer also gerne an einem
wunderschönen Landschaftslauf
teilnehmen und dabei sein blaues Wunder erleben möchte,
dem empfehlen wir den Oberelbelauf. Erwartet allerdings
nicht die Unmengen von Zuschauern vor der 20- / bzw.
40km-Marke!
 Alles zusammen: wir kommen gerne wieder
nach Dresden und Danke nochmals an Birgit und ihre Familie
für die gastfreundliche Aufnahme.

Merci Andrea
 


 

Liebe Andrea,

wir gratulieren dir
alle recht herzlich, zu deiner echt super
Leistung im Marathon und deinem
zweiten Platz in
der Altersklassenwertung.
 

 
Mehr Impressionen aus Dresden?.... hier geht's zu den Bildern